Umspannwerk Reußenköge

Mit den insgesamt vier 110 kV Leistungsstransformatoren gehört das UW Reußenköge mit zu den größten Umspannwerken zur Einspeisung regenerativ erzeugter Energie in Schleswig-Holstein. Damit stellt es einen wichtigen Netzknoten der elektrischen Infrastruktur in Nordfriesland dar. Initiiert und geplant durch die Bürgerwindpark Reußenköge GmbH & Co. KG wurden über die Jahre immer mehr Windenergieanlagen, v.a. des Herstellers Vestas, am UW Reußenköge angeschlossen. Die Gesamtanschlussleistung liegt so mittlerweile bei über 200 MW. Das Umspannwerk ist über zwei rund 8 km lange 110kV Kabelsysteme an das UW Breklum der Schleswig-Holstein Netz AG angeschlossen. Über die vier Leistungstranstransformatoren wird ein 20 kV Mittelspannungsnetz betrieben. Durch den Aufbau des Umspannwerks ist eine teilweise Redundanz, z.B. durch eine Kopplung der Transformatoren über die 110kV Sammelschiene sowie über Verbindungen in der Mittelspannung, konzeptionell möglich. 

Aufgrund der zahlreichen Mittelspannungs-Kabelverbindungen zu den einzelnen Windenergieanlagen sowie der großen Leistungstransformatoren besteht die Herausforderung darin, die Anforderung des überlagerten Netzbetreibers hinsichtlich der Blindleistungsfahrweise einzuhalten.  Ebenso gelten spezielle Anforderung für das Blindleistungsverhalten im Leerlauf, wenn durch die Windenergieanlagen kein Strom erzeugt wird. Um die Anforderungen vollumfänglich einhalten zu können, wurde im Jahr 2018 eine dynamische Blindleistungsregelanlage im Mittelspannungsnetz des Umspannwerks Reußenköge integriert. Diese Anlage besteht aus sechs Umrichtern, des Hersteller WSTECH mit einer Systemleistung von rund 19 MVA, die jeweils über einen eigenen Mittelspannungs-Transformator an das Netz angeschlossen sind. Durch die Umrichter kann je nach Betriebszustand der Windenergieanlagen die fehlende Blindleistung dynamisch zur Verfügung gestellt werden. Ebenso können die 110 kV-Kabelsysteme im Leerlauf optimal kompensiert werden.

Die ABE Ingenieurbüro GmbH unterstützte die Bürgerwindpark Reußenköge GmbH & Co. KG in der Erweiterungsplanung des Umspannwerks und der Integration der Blindleistungsregelanlage. Hierbei wurden umfangreiche Netzberechnungen zur Auslegung der Blindleistungskompensation durchgeführt. Es wurden sämtliche Netzkonstellationen mit unterschiedlichen Ausbauszenarien berücksichtigt, um die Anlage optimal für die Betriebsfälle auszulegen. Das ABE Ingenieurbüro begleitete dieses Projekt von der Planung über die Bauphase, bis hin zur Inbetriebnahme im November 2018.

Neben den Planungsleistungen der ABE Ingenieurbüro GmbH trägt die ABE Gruppe mit Ihren Tochterunternehmen, wie z.B. der ABE Betriebsführung GmbH, seit Jahren zum erfolgreichen Betrieb des Umspannwerks und der angeschlossenen Windenergieanlagen bei. Ebenso ist die ABE Gruppe stets Ansprechpartner bei den innovativen Erweiterungsstrategien des Umspannwerks Reußenköge und unterstützt bei allen elektrotechnischen Aufgabenstellungen. An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Bürgerwindpark Reußenköge GmbH & Co. KG für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. 

Ihnen könnten auch diese News gefallen:

Büro

ABE Gruppe GmbH

Großer Kamp 1c

22885 Barsbüttel

w

Kontakt

Mail: info@abe-gruppe.de

+49 (0) 40-25 4994-0

+49 (0) 40-25 4994-175

Impressum

AGB